Jugendabzeichen 07
 

Die Kammerer Feuerwehrjugend stellt ihr Können unter Beweis

Fünf Jugendliche legen Jugendleistungsabzeichen erfolgreich ab

 

Um die Nachwuchskräfte der Feuerwehren möglichst gut auf spätere Einsätze vorzubereiten ist es wichtig, bereits in der Feuerwehrjugend ein Grundgerüst über das technische Wissen aufzubauen und die in der Feuerwehr notwendigen Abläufe zu trainieren.

Die erworbenen Kenntnisse stellte der Nachwuchs aus Kammer bei der Jugendleistungsprüfung für Feuerwehren unter Beweis. Die gestellten Aufgaben gliederten sich in einen theoretischen Teil, indem Fragen rund um das Feuerwehrwesen gestellt wurden und in praktische Übungen.

 

Im Praxisteil mussten die angehenden Feuerwehrleute unterschiedliche Knoten und Stiche an Ausrüstungsgegenständen anbringen und zeigen, dass sie auch den sogenannten Rettungsknoten zur Menschenrettung anlegen können. Sicherer Umgang mit der Ausrüstung war beim Auswerfen einer Rettungsleine und eines Feuerwehrschlauches innerhalb eines vorgegebenen Zielbereichs nötig. Weitere Aufgaben waren das Kuppeln von Saugschläuchen, das richtige Vorgehen mit einem Strahlrohr, das Zielspritzen mit einer Kübelspritze und das Zusammenkuppeln einer 90 Meter langen Schlauchleitung. Als letzte Übung stand das Erkennen und Zuordnen von wasserführenden Armaturen sowie Kupplungen und Zubehör auf dem Programm der Leistungsprüfung.

 

Über den guten Ausbildungsstand sowie die rührige Jugendarbeit in Kammer zeigten sich die anwesenden Schiedsrichter Georg Fleischer, Fachkreisbrandmeister für Jugend und Heinz Handrick, zuständiger Kreisbrandmeister für die Freiwillige Feuerwehr Kammer, hoch erfreut. Es sei für die Feuerwehren von „essentieller Wichtigkeit, gute Jugendarbeit zu leisten und somit die angehenden Feuerwehrmänner bei der Stange zu halten“, so Georg Fleischer.

Er bedanke sich bei den Ausbildern Christoph Reiter und Andreas Haitzer für ihre Arbeit und überreichte die „Jugendspange“ an Michael Freutsmiedl, Dominik Genau, Wolfgang Kriegenhofer, Patrik Maier und Josef Wolkersdorfer.

 

Georg Fleischer konnte die Auszeichnung des weiteren an Adrian Kollmaier und Stephan Keil von der Freiwilligen Feuerwehr Traunreut überreichen, da die beiden Feuerwehrnachwuchskräfte ebenfalls in Kammer zur Leistungsprüfung angetreten waren.

 

Der 2. Kommandant Albert Rieder, danke abschließend den beiden Schiedsrichtern sowie den Jugendausbildern, er gratulierte den Jugendfeuerwehrmännern zum Bestehen der Prüfung und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass „alle Jugendlichen weiterhin mit so viel Begeisterung und Freude bei der Sache sind“. Hob

 

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=