THL Wasserschaden
 

Wasserschaden

Es ist in den vergangenen Jahren eine Tendenz zu erkennen, dass die Wasserschäden bedingt durch Starkregenereignisse zunehmen. Beispielsweise die Hochwassersituationen in Unterwössen oder Traunstein in den Jahren 2005/06 aber auch der wohl einzigartige Einsatz in Dessau (Sachsen-Anhalt) im August 2002 bei denen die Feuerwehr Kammer oft über mehrere Tage im Einsatz war, haben gezeigt wie wichtig es ist ausreichend technisches Gerät für derartige Einsätze vorzuhalten.
Außerdem kommt es auch in Gebäuden immer wieder zu Wasserrohrbrüchen oder lecke Maschinen verursachen Wasserschäden im Gebäude.
 
Speziell für die Feuerwehr Kammer hat man daher in den letzten Jahren die Ausrüstung stetig erweitert. Es stehen neben den beiden Tragkraftspritzen zusätzlich eine Mast-Tauchpumpe, eine Ammerseepumpe und ein Wassersauger bereit, um allen Bürgern rasche und unkomplizierte Hilfe anbieten zu können.
 

Ammerseetauchpumpe

Ammerseepumpe
Förderleistung
bis 1400 l/min
 
 
Förderhöhe
bis 8 Meter
 
 
Einsatz
ab Wassertiefe
von 35 cm

Ammerseetauchpumpe

Wassersauger mit Zubehör

Wassersauger
 
 
Fassungsvermögen
50 Liter
 
 
Einsatz
bei sehr kleinen Wassertiefen bzw. Restwasserstand

Wassersauger mit Zubehör

Tragkraftstpritze TS 8/8

Tragkraftspritzen
Förderleistung bis 800 l/min
 
 
Förderhöhe
bis ca. 15 Meter
 
 
Einsatz ab Wassertiefe von 50 cm
Tragkraftspritze TS 8/8
 
Die Stadt Traunstein als Sachaufwandsträger hat in den vergangenen Jahren viel Geld in die Wasserschaden-Ausrüstung aller fünf Feuerwehren im Stadtgebiet investiert. Betrachtet man die tendenziell steigenden Einsatzzahlen, kommt das eingesetzte Geld allen betroffenen Bürgerinnen und Bürgen zugute. Wir hoffen natürlich, dass speziell die baulichen Hochwasserschutzmaßnahmen im Bereich der Traun im Ernstfall greifen werden und die Geräte der Feuerwehren so wenig wie möglich zum Einsatz kommen.


zurück
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=